Die Ostertage stehen vor der Tür – und die meisten haben angesichts des angekündigten Frühlingswetters viele Ideen, was sie an der frischen Luft machen können. Das Problem: Die Corona-Einschränkungen machen etliche Freizeit-Aktivitäten unmöglich. Hier ein Überblick, was das Landratsamt Bautzen erlaubt und was untersagt ist.

Dürfen zu Ostern Verwandte besucht werden?

Nein, der Besuch von Familienangehörigen ist nur zulässig, wenn sie am gleichen Haupt- oder Nebenwohnsitz gemeldet sind.

Sind Osterfeuer erlaubt?

Nein, Osterfeuer sind untersagt.

Dürfen private Gärten besucht werden?

Ja, es dürfen eigene Kleingärten oder Grundstücke alleine oder in Begleitung des Lebenspartners bzw. mit Angehörigen des eigenen Hausstandes oder im Ausnahmefall mit einer weiteren nicht im Hausstand lebenden Person besucht werden.

Ist Grillen erlaubt?

Eine konkrete Auskunft kann hier der Freistaat Sachsen geben. Es darf im eigenen Grundstück oder im eigenen Kleingarten alleine oder in Begleitung des Lebenspartners bzw. mit Angehörigen des eigenen Hausstandes oder im Ausnahmefall mit einer weiteren nicht im Hausstand lebenden Person gegrillt werden.

Ist es erlaubt, Motorradausflüge zu unternehmen?

Nein, ein Motorradausflug ist kein triftiger Grund für das Verlassen der häuslichen Unterkunft. Selbstverständlich kann das Motorrad für notwendige Wege genutzt werden, etwa für den Weg zur Arbeit oder zum Supermarkt.

Ist der Besuch der Lebenspartnerin oder des Lebenspartners innerhalb des Freistaates Sachsen zulässig?

Ja, dies ist ausdrücklich erlaubt.

Ist der Besuch des Lebenspartners außerhalb des Freistaates Sachsen zulässig?

Ja, es ist allerdings auf die umfangreichen Einschränkungen der Bewegungsfreiheit anderer Bundes- und Nachbarländer hinzuweisen. Jeder sollte sich vor der Fahrt informieren, was im Ziel-Bundesland erlaubt ist.

Ist es gestattet, im Freien auf einer Parkbank oder Grünfläche zu verweilen?

Ja, mit Einschränkungen. Ziel ist es, dass sich möglichst wenig Menschen im öffentlichen Raum aufhalten. Sport und Bewegung im Freien müssen daher unter dieser Prämisse gesehen werden. Jede Form von Bewegungssportarten ist hier gemeint – also auch der Spaziergang. Zu Sport und Bewegung zählen naturgemäß auch die notwendigen Ruhe- und Entspannungsphasen. Von daher ist auch das kurze Sitzen auf einer Parkbank zulässig.

Wie soll man sich an Eisdielen verhalten?

Hierzu hat der Freistaat erklärt, dass der Straßenverkauf möglich ist und dies auch für den sofortigen Verzehr (Waffel/Becher) gilt. Es sollen bevorzugt Abholungen vorgenommen werden. Der Verzehr direkt vor der Eisdiele ist nicht möglich. Eiskaufende haben sich sofort nach Kauf des Eises zu entfernen. Menschenansammlungen sind unbedingt zu vermeiden.

Dürfen Alltagsbegleiter und Nachbarschaftshelfer tätig werden?

Das Sozialamt des Landkreises weist darauf hin, dass Tätigkeiten von Alltagsbegleitern und Nachbarschaftshelfern triftige Gründe für eine Ausnahme von den Ausgangsbeschränkungen sind. Im Falle einer Kontrolle müssen diese „triftigen Gründe“ beweisbar sein. Die Projektträger sollten den Helfern eine einfache Bescheinigung ausstellen. Nachbarschaftshelfer sollen ein Anerkennungsschreiben der Pflegekasse bei sich zu führen. Dieses Schreiben, in Kombination mit dem Personalausweis, gilt als Beweis.

Die aktuelle Corona-Statistik für den Landkreis Bautzen: Die Zahl der bestätigten Corona-Infizierten im Landkreis ist am Mittwoch auf 229 gestiegen. Das sind sieben mehr als am Dienstag. 18 weitere Patienten sind wieder gesund. Darunter befinden sich auch Angestellte und Bewohner des Altenpflegeheimes „Rosengarten“ in Hoyerswerda, das aktuell stark betroffen ist. Die Lage in dem Heim hat sich damit weiter entspannt, teilt die Kreisverwaltung mit. Insgesamt sind bislang 79 Corona-Infizierte im Landkreis Bautzen genesen. In Quarantäne befinden sich derzeit noch 376 Personen.