Die Zahl der am Coronavirus Infizierten im Landkreis Bautzen geht weiter zurück. Nach Angaben der Kreisverwaltung sind derzeit 1093 Personen mit Covid-19 infiziert – ein weiterer Tiefstwert in diesem Jahr. Am Montag sind 79 Neuinfektionen registriert worden, weitere 284 Patienten gelten wieder als genesen.

Inzidenz im Kreis Bautzen bleibt unter 300

Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt aktuell bei 298,33 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner und damit geringfügig über den Werten vom Sonntag. Zurzeit sind laut Landratsamt 2855 Infizierte und Kontaktpersonen ersten Grades in Quarantäne. Insgesamt waren seit März 2020 bereits mehr als 49.000 Personen von einer Quarantäne betroffen. Das ist rund ein Sechstel der Bevölkerung im Kreis Bautzen.

Fehlender Impfstoff: Zurzeit keine neuen Impftermine im Kreis Bautzen

Zurzeit können im Landkreis Bautzen aufgrund fehlenden Impfstoffs voraussichtlich in dieser Woche keine neuen Impftermine mehr vergeben werden, teilt die Kreisverwaltung mit. Bereits gebuchte Termine seien davon nicht betroffen. Die Impfungen werden durch den Freistaat und das Deutsche Rote Kreuz organisiert. Bislang wurden rund 1500 Personen im Landkreis geimpft, heißt es. Derzeit würden bereits die Zweitimpfungen beginnen. Priorität haben weiterhin die Impfungen in Alten- und Pflegeheimen.
Nach Angaben des sächsischen Sozialministeriums sind in der ersten Woche ihres Betriebes 10.698 Personen in den 13 Impfzentren des Freistaates gegen das Coronavirus geimpft worden. Die mobilen Teams des DRK vergaben 16.520 Impfungen an Bewohner und Beschäftigte in Pflegeheimen. Zusammen mit den Impfungen in den Krankenhäusern wurden damit in Sachsen seit dem Impfstart 50.002 Menschen geimpft, so das Ministerium.

Hoyerswerda mit den meisten Corona-Fällen im Landkreis

Die Corona-Zahlen in der Region: Hoyerswerda ist mit aktuell 203 Fällen wieder Spitzenreiter im Landkreis Bautzen. Für die Kreisstadt Bautzen sind derzeit 184 Fälle registriert, für Kamenz 160, für Bischofswerda 61. Die Zahlen im Norden des Landkreises: Bernsdorf (73), Lauta (51), Lohsa (34), Elsterheide (20), Oßling (12) und Spreetal (5).
Die RUNDSCHAU informiert Sie online via Ticker hier über die aktuelle Corona-Lage im Brandenburg, Sachsen und der Lausitz.
Bleiben Sie informiert mit dem kostenlosen Newsletter der LR-Chefredaktion.
Hintergründe zum Coronavirus in der Lausitz finden Sie in diesem Dossier.