Die Zahl der Corona-Infizierten ist im Landkreis Bautzen erstmals seit Wochen wieder unter den Wert von 1000 Menschen gesunken. Zurzeit sind 967 Personen mit Covid19 infiziert, teilt die Kreisverwaltung am Montag (25. Januar) mit. 63 Neuinfektionen sind am Montag registriert worden. An Montagen ist der Wert meist niedriger als an anderen Wochentagen. Weitere 165 Personen gelten wieder als genesen.

7-Tage-Inzidenz im Kreis Bautzen weiterhin unter der 300er-Marke

Der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 259 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner und ist im Vergleich zum Samstag geringfügig höher. 1946 Infizierte und Kontaktpersonen ersten Grades befinden sich derzeit in Quarantäne, heißt es seitens der Kreisverwaltung.

Schwarzheide/Lauta/Weißwasser

Der Landkreis Bautzen teilt künftig immer die Corona-Fälle mit, die bis zum Ende des Vortages registriert worden sind, so das Landratsamt. Bislang waren einige am Vormittag gemeldete Fälle des aktuellen Tages mit in die aktuelle Tagesmeldung eingeflossen. Das hatte dazu geführt, dass Statistiken des Freistaats und auch des Robert-Koch-Instituts teils andere Werte für den Landkreis anzeigten. Jetzt folgt also die Vereinheitlichung.
Trotz sinkender Corona-Zahlen gibt es weiterhin Menschen im Landkreis, die an den Folgen einer Corona-Infektion sterben: Laut Landratsamt sind zwei Patienten im Alter von 65 und 80 Jahren verstorben. Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion seit Pandemiebeginn erhöht sich damit auf 451. In den Kliniken im Landkreis Bautzen werden derzeit nach Meldung der Klinikleitstelle Dresden/Ostsachsen 177 Corona-Patienten behandelt, 33 davon auf einer Intensivstation.

Hoyerswerda hat zurzeit die meisten Fälle im Landkreis

Die Corona-Zahlen aus dem Norden des Landkreises Bautzen: Hoyerswerda (131), Bernsdorf (35), Wittichenau (21), Lauta und Lohsa (je 18), Elsterheide (9), Oßling (4), Spreetal (2). Zum Vergleich: In Bautzen sind derzeit 128 Infizierte registriert.
Die RUNDSCHAU informiert Sie online via Ticker über die aktuelle Corona-Lage im Brandenburg, Sachsen und der Lausitz.
Bleiben Sie informiert mit dem kostenlosen Newsletter der LR-Chefredaktion.
Hintergründe zum Coronavirus in der Lausitz finden Sie in diesem Dossier.