Kann bald auch der Landkreis Bautzen auf ein wenig Entspannung in Sachen Corona-Regeln hoffen? Der Inzidenzwert liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) aktuell bei 129,1 und damit bereits den dritten Tag unter dem Wert von 165. Damit könnten Schulen demnächst wieder für den Wechselunterricht öffnen, wenn die Inzidenz dauerhaft unter 165 bleibt.

Zurzeit noch 1400 aktiv Corona-Infizierte

Die Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Bautzen nimmt seit Tagen stetig ab. Am Freitag sind weitere 78 Corona-Neuinfektionen bestätigt worden, jedoch sind momentan nur noch 1400 Menschen insgesamt infiziert. 2411 Personen befinden sich in Quarantäne. Zum Vergleich: Am 6. Mai waren noch rund 1950 Menschen aktiv infiziert und mehr als 3621 Kontaktpersonen in Quarantäne.

Im Kreis Bautzen sind rund 24.00 Menschen komplett geimpft

Zudem wird sachsenweit weiter gegen das Corona-Virus geimpft. Im Landkreis Bautzen sind laut Landratsamt 40.098 Personen einmal geimpft, 23.987 Personen bereits vollständig. In Sachsen ist laut Bundesgesundheitsministerium 31,1 Prozent der Bevölkerung einmal geimpft (rund 1,265 Millionen Menschen), 14,4 Prozent der Sachsen bereits zweimal.

Hoyerswerda, Senftenberg

Jedoch teilt die Kreisverwaltung auch ein weiteres Todesopfer mit: Ein Patient im Alter von 83 Jahren ist verstorben. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion seit Pandemiebeginn steigt damit auf 875. In den Kliniken im Landkreis Bautzen werden nach Meldung der Klinikleitstelle Dresden/Ostsachsen derzeit 114 Corona-Patienten behandelt, 28 davon auf einer Intensivstation.

Kleiner Grenzverkehr wird wieder möglich

Die Bundesregierung hat am 13. Mai 2021 eine neue Einreiseverordnung in Kraft gesetzt. Diese regelt auch die Ausnahmen für Geimpfte und Genesene sowie Grenzgänger und Grenzpendler. Die Anpassung der sächsischen Quarantäne-Verordnung sei noch nicht erfolgt, so die Kreisverwaltung. Der kleine Grenzverkehr könne jedoch wieder erfolgen.