Die Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Bautzen nimmt weiter ab. Zurzeit sind nach Angaben der Bautzener Kreisverwaltung 622 Personen als mit Corona infiziert, 70 Menschen weniger als am Sonntag. Am Montag registriert das Landratsamt 16 Corona-Neuinfektionen. Diese Zahl ist montags regelmäßig deutlich geringer als an anderen Wochentagen. Weitere 83 Patienten gelten als genesen.

Sieben-Tage-Inzidenz geht weiter zurück

Aufgrund der geringeren Zahl der Neuinfektionen geht die Sieben-Tage-Inzidenz weiter nach unten. Für den Landkreis Bautzen liegt sie derzeit bei 153,6 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. 1501 Infizierte sowie Kontaktpersonen ersten Grades sind derzeit in Quarantäne. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie im März 2020 fast 52.000 Menschen von Quarantäne betroffen gewesen. Bislang waren fast 18.000 Personen im Landkreis mit dem Corona-Virus infiziert.
Drei Patienten im Alter von 69 bis 92 Jahren sind verstorben. Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion seit Pandemiebeginn erhöht sich damit auf 511.
In den Kliniken im Landkreis Bautzen werden derzeit nach Meldung der Klinikleitstelle Dresden/Ostsachsen 136 Corona-Patienten behandelt, 27 davon auf einer Intensivstation.

Polizei ahndet 150 Verstöße gegen die Corona-Regeln

Die Polizei kontrolliert die Einhaltung der Corona-Schutzverordnung in Sachsen weiterhin sehr intensiv. Laut Polizeidirektion Görlitz haben Beamte zwischen Freitag- und Montagmorgen rund 150 Verstöße in den Kreisen Bautzen und Görlitz geahndet und entsprechende Anzeigen geschrieben. Darüber hinaus hätten rund 50 Platzverweise erteilt.. Unterstützt worden seien die Beamten der Polizeidirektion Görlitz von Einsatzkräften der Bereitschaftspolizei. Insgesamt befanden sich zwischen Freitag und Montag etwa 170 Polizisten im Einsatz, heißt es.

Lauta Dorf