Die Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Bautzen nimmt weiter leicht ab. Am Freitag sind laut Landratsamt insgesamt 1855 Menschen mit Covid19 infiziert. 160 Neuinfektionen stehen 330 Genesene gegenüber. Die Sieben-Tages-Inzidenz sinkt ebenfalls weiter. Sie liegt bei 313,33 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. Vor wenigen Tagen lag der Wert noch bei 515. Trotzdem sind 3768 Infizierte und Kontaktpersonen ersten Grades derzeit in Quarantäne.
Drei Patienten im Alter zwischen 78 und 86 Jahren sind verstorben, meldet die Kreisverwaltung. Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion seit Pandemiebeginn erhöht sich damit auf 412.
Die Kliniken im Landkreis Bautzen melden laut Landratsamt zurzeit eine leichte Entspannung bei der Einlieferung von Corona-Patienten. Dort werden derzeit nach Meldung der Klinikleitstelle Dresden/Ostsachsen 174 Corona-Patienten behandelt, 33 davon auf einer Intensivstation.

Neue Quarantäne-Verordnung für den Landkreis Bautzen

Ab 18. Januar gilt eine neue Quarantäne-Verordnung für den Landkreis Bautzen. Das Landratsamt hat am Freitag die bisher bestehende Verordnung ersetzt. Neu ist, dass die Personen, die mit einer per Schnelltest oder PCR-Test positiv getesteten Person in einem Haushalt leben, sich automatisch in Quarantäne begeben müssen, sobald die Person Kenntnis vom Ergebnis bekommt. Bisher war der Quarantäne-Anruf des Gesundheitsamtes ausschlaggebend. Ausnahmen bestehen für Angehörige mit einer Corona-Infektion innerhalb der letzten sechs Monate sowie Angehörige des eigenen Hausstandes, die keinen Kontakt hatten und keine Symptome aufweisen.
Wie bisher gilt laut Kreisverwaltung die Quarantänepflicht auch für alle Personen, die auf das Ergebnis eines PCR-Test warten. Erfolgt der Test durch den Hausarzt, ist dieser verpflichtet, die Testperson auf die Quarantäne-Pflicht hinzuweisen. Fällt ein Schnelltest positiv aus und ergibt der PCR-Kontrolltest ein negatives Ergebnis, wird die Quarantäne aufgehoben. Zeigen Kontaktpersonen in ihrer Quarantäne Krankheitszeichen, müssen sie darüber das Gesundheitsamt telefonisch oder per E-Mail informieren.
Die RUNDSCHAU informiert Sie online via Ticker hier über die aktuelle Corona-Lage im Brandenburg, Sachsen und der Lausitz.
Bleiben Sie informiert mit dem kostenlosen Newsletter der LR-Chefredaktion.
Hintergründe zum Coronavirus in der Lausitz finden Sie in diesem Dossier.