| 02:40 Uhr

Chronikverkauf könnte Dorfaue zugute kommen

Leippe/Torno. Der Ortschaftsrat Leippe/Torno möchte die bisher refinanzierten Mittel aus dem Verkauf der Ortschronik für diverse Projekte nutzen. Wie Lautas Kämmerin Ines Schiemanz mitteilt, stehen bisher etwa 4600 Euro zur Verfügung. ang1

Die Ortschaftsräte diskutierten in der jüngsten Sitzung erstmalig darüber, wofür das Geld eingesetzt werden könnte. Mehrere Vorschläge wie die Anschaffung einer Schaukel, die Errichtung von Wind- und Regenschutzwänden bei den Bushaltestellen oder die Deckung von Vermessungskosten der Dorfaue wurden diskutiert.

Letztere Idee empfindet die Mehrheit der Räte nicht schlecht. Denn mit einer Vermessung besteht die Möglichkeit, die Dorfaue, deren Flurstück momentan im Eigentum des Landkreises Bautzen ist, wieder in den Besitz der Kommune übergehen zu lassen. Die Räte stellten aber klar, wenn die refinanzierten Mittel in die Vermessung gesteckt werden sollten, muss vorab eindeutig geklärt sein, ob die Dorfaue dann tatsächlich in den Besitz der Kommune übergeht. Die Stadtverwaltung will das Vorgehen nun prüfen lassen. Im nächsten Ortschaftsrat möchten die Räte sich weiter dazu verständigen.