„Wir können so unseren Patienten in enger, koordinierter Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärzten und dem Krankenhaus Spremberg eine noch bessere medizinische Versorgung bei gleichzeitig wirtschaftlicher Effizienz bieten“ , sagt CTK-Geschäftsführerin Heidrun Grünewald. Das Netz stehe Versicherten von Knappschaft und DAK zur Verfügung. Das CTK garantiere als Netzkrankenhaus ein entsprechendes Versorgungs management. (pm/ue)