| 02:39 Uhr

Bundespolizei überführt Schwarzarbeiter

Görlitz. Zwei Albaner (31/ 40) sind Sonntag im Zuge einer Kontrolle durch Beamte der Bundespolizei als Schwarzarbeiter überführt worden. Die beiden saßen in einem Kleintransporter mit Frankfurter Kennzeichen. pm/ni

Auf Nachfrage teilten sie mit, die geladene Fracht im Auftrag ihres Chefs von der Main-Metropole nach Litauen zu transportieren, berichtet die Bundespolizei. Es habe kein Zweifel daran bestanden, dass die beiden Männer als Kurierfahrer arbeiteten. Die Überprüfung ihrer Reisepässe ergab, dass ihnen die Genehmigung einer Erwerbstätigkeit in der Bundesrepublik fehlte. Gegen sie wurde ein Verfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz sowie gegen das Sozialgesetzbuch eingeleitet. Die Ausländerbehörde überprüft zudem, den Aufenthalt in Deutschland zu beenden.