ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:58 Uhr

Hoyerswerda
Steuergruppe berät Bürgerhaushalt-Ideen

Hoyerswerda. 140 000 Euro stehen für den ersten Bürgerhaushalt Hoyerswerdas zur Verfügung. Nun muss die Steuergruppe alle Vorschläge sichten. Am Donnerstag geht es weiter. Von Sascha Klein

Am Donnerstag und Freitag, 24. und 25. Januar, will sich die Steuergruppe Bürgerhaushalt weiter mit den Vorschlägen der Hoyerswerdschen zum ersten Bürgerhaushalt der Stadt befassen. Die Sitzungen sind öffentlich. Am Donnerstag treffen sich die Mitglieder um 16 Uhr im Sitzungssaal des Neuen Rathauses, am Freitag um 13 Uhr an gleicher Stelle. Bis Donnerstagabend sollen alle Ideen aus Alt- und Neustadt geprüft und bestätigt sein, am Freitag folgen alle Vorschläge aus den Ortsteilen. Ziel ist, dem Stadtrat die Vorschlagsliste für die Februar-Sitzung zu präsentieren. Nach einem Ja des Stadtrates sollen Bürger über die Vorschläge abstimmen können. Der Modus soll am Donnerstag geklärt werden. Für das Jahr 2019 stehen in Hoyerswerda insgesamt 140 000 Euro für den Bürgerhaushalt zur Verfügung, davon 100 000 Euro für Alt- und Neustadt sowie 40 000 Euro für die Ortsteile.