20 Vogelbeerbäume sollen Farbe in Hoyerswerdas Stadtgebiet bringen. Zumindest wählten die Einwohner den Vorschlag im diesjährigen Bürgerhaushalt auf Platz sechs. Wie Uwe Blazejczyk, Leiter der Steuerungsgruppe, betont, sei das Votum der Bürger immer auch ein Wink für die Stadtverwaltung.
Inzwischen befindet sich das Projekt bereits in der Umsetzung. Wie Korina Jenßen, Mitarbeiterin der Steuergruppe, mitteilt, stimmten sich das städtische Grünflächenamt und das Sachgebiet Stadtgrün bereits ab, wo und wann die Sträucher in die Erde kommen.
Demnach soll ein Teil der Vogelbeerbäume ab Herbst dieses Jahres den Zugang zum Waldfriedhof über die Kühnichter Straße verschönern. Auch im Grünraum vom WK 5 sowie auf dem Gelände vom Léon-Foucault-Gymnasium sollen einige der Kernobstgewächse angepflanzt werden.
Im Januar dieses Jahres hatten Hoyerswerdas Bürger gewählt, welche der ebenfalls durch die hiesigen Einwohner vorgeschlagenen Projekte umgesetzt werden sollen. Zuvor wurden die eingereichten Ideen durch das Gremium der Steuergruppe auf Zuständigkeit und Machbarkeit überprüft und dem Stadtrat vorgeschlagen.
Das Geld für den Bürgerhaushalt 2020 stammt, wie auch 2019, vom Freistaat Sachsen. Das Land vergibt zwischen 2018 bis 2020 pauschal 70 000 Euro pro Jahr an jede Kommune. Hoyerswerda nutzt diese 210 000 Euro für den Bürgerhaushalt.