ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:06 Uhr

Breitbandausbau
Breitbandausbau endgültig abgesegnet

Hoyerswerda. Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig hat am Montag dem Landrat des Landkreises Bautzen, Michael Harig, die endgültigen Förderbescheide für den Ausbau der Breitbandinfrastruktur übergeben. Ganze neun Stück waren es an der Zahl. Von Anja Hummel

Der Landkreis hatte zuvor als einer der ersten in Sachsen die Förderung für die Erschließung aller Gebiete mit schnellem Internet beantragt, welche bisher nicht mit mindestens 30 Mbit/s versorgt sind und auch in den nächsten drei Jahren keine solche Versorgung im Rahmen des eigenwirtschaftlichen Ausbaus erhalten hätten. Die Gesamtkosten für das Projekt, bei dem mehrheitlich Glasfaser bis in die Wohnung verlegt wird, belaufen sich auf fast 104,5 Millionen Euro. Martin Dulig: „Der Landkreis Bautzen hat sich früh dem Thema angenommen und dafür gesorgt, dass kein Ort im Landkreis zurückbleibt.“ Der Kreis Bautzen sei für den gesamten Freistaat ein gutes Beispiel dafür, dass die Planung und Koordinierung des Breitbandausbaus bei den Kreisverwaltungen an der richtigen Stelle ist. Laut Landrat Michael Harig sollen alle Arbeiten im Jahr 2020 abgeschlossen sein. Der fast flächendeckende Ausbau mit Glasfaserkabel für den gesamten Landkreis in 57 Städten und Gemeinden stellt eines der größten Landkreis-Breitbandprojekte in ganz Deutschland dar.