ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:11 Uhr

Polizeibericht
„Pfingst-Brände“ in Lauta und Lohsa

Lauta. Die Feuerwehrleute in Hoyerswerda sind Montagnachmittag zu einem Waldboden-Brand gerufen worden. Gleiches passierte am Montagabend in Lohsa.

In Lauta sind am Montagnachmittag 1200 Quadratmeter Waldboden in Brand geraten, wie die Polizei mitteilt. Die Berufsfeuerwehr Hoyerswerda und die Kameraden der Freiwilligen Wehren der Umgebung löschten das Feuer. Die Flammen zerstörten teilweise die Fläche an der Karl-Liebknecht-Straße. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht beziffert. Es wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung ermittelt. Das gleiche Spiel in Lohsa am Montagabend: Etwa 300 Quadratmeter Waldboden brannten, die Schadenssumme ist unbekannt. Die Polizei vermutet auch in diesem Fall ein „vorsätzliches Zündeln“.

(red/ahu)