ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:30 Uhr

Hoyerswerda
Brandschutz soll mehr Beachtung finden

Hoyerswerda. Die Kreisgrenzen überschreitende Hilfe bei Waldbränden soll bestehen bleiben.

Die grenzüberschreitende Hilfeleistung bei Waldbränden soll weiterhin bestehen bleiben. Darüber hat jüngst die Arbeitsgruppe „Kreisübergreifender Waldbrandschutz“ abgestimmt.  Kreisbrandmeister und Verantwortliche für den Brandschutz der Landkreise Bautzen, Görlitz, Spree-Neiße und Oberspreewald-Lausitz sowie der Werkfeuerwehr LEAG, haben unter Leitung von Hoyerswerdas Feuerwehrchef Dieter Kowark über aktuelle Maßnahmen und wachsende Herausforderungen der Landkreise diskutiert. Das Resümee: Der Waldbrandschutz muss wieder mehr Beachtung erlangen. Ersatz- und Neubeschaffungen seien insbesondere für Tanklöschfahrzeuge erforderlich. Positiv erwähnt wurde die Modernisierung des Automatischen-Waldbrandfrüherkennungs-Systems (AWFS) in der Integrierten Regionalleitstelle Ostsachsen. Die Technik verbessere die länderübergreifende Zusammenarbeit dank Zugriff auf die umliegenden Waldbrandüberwachungs-Türme.

(red/ahu)