Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr Hoyerswerda um 21.17 Uhr in das Laurentius-Haus, Mittelweg 2, in Hoyerswerda alarmiert. Die Brandmeldeanlage des Altenhilfezentrums mit betreuten Wohneinheiten hatte ausgelöst. Das teilt die Feuerwehr Hoyerswerda mit. Bei Ankunft an der Einsatzstelle drang demnach bereits aus einem Fenster Rauch. Auf Grund der rechtzeitigen Meldung des Brandes durch die Meldeanlage und das schnelle Handeln der Feuerwehr konnte die Situation geklärt werden. Ein Bewohner des Hauses hatte nach Angaben der Feuerwehr versehentlich den Herd eingeschaltet, auf dem noch der Wasserkocher stand. Eine Person wurde dem Rettungsdienst wegen Verdacht auf Rauchgasintoxikation übergeben.

33 Rettungskräfte aus Hoyerswerda und Umgebung im Einsatz

Die Wohnung wurde belüftet und einem Verantwortlichen des Hauses übergeben. Alarmiert waren die Freiwilligen Feuerwehren Neustadt/Kühnicht, Altstadt, Dörgenhausen und Zeißig sowie die Berufsfeuerwehr mit drei Löschfahrzeugen, zwei Tragkraftspritzenfahrzeugen, einem Tanklöschfahrzeug, einer Drehleiter, dem Einsatzleitwagen sowie einem Rettungswagen und insgesamt 33 Einsatzkräften. Um 22 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehren beendet.