| 02:40 Uhr

Brandenburg-Fahne weht in Lauta

Gestern wehte am sächsischen Pfarrhaus in Lauta-Dorf die Brandenburger Flagge.
Gestern wehte am sächsischen Pfarrhaus in Lauta-Dorf die Brandenburger Flagge. FOTO: amz1
Lauta. Die Stadt Lauta liegt bekanntlich im Freistaat Sachsen. Doch am Dienstag wehte am Dorfanger am Pfarrhaus die weiß-rote Brandenburg-Fahne. amz1

Warum, erklärt Pfarrer Norbert Krüger: "Dafür gibt es mehrere Gründe. Lauta gehörte ja bis vor 65 Jahren zu Brandenburg. Da gibt es bis in die Jetztzeit starke Verbindungen. Zum anderen haben ich heute mehrere Mitarbeiter aus besagtem Bundesland zum theologischen Arbeitskreis empfangen."

Er verfüge noch über weitere Flaggen, erzählt Norbert Krüger. Beispielsweise die Berliner. "Ich stamme aus Berlin und bekomme aus der Hauptstadt öfter Besuch." Dann sogar eine russische. Wegen der Partnergemeinde Samara an der Wolga. Und natürlich auch die sächsische Fahne. "Diese Flaggen sind immer ein Symbol für Demokratie", kommentiert Krüger.

Aber normalerweise präsentiert sich das Lautaer Pfarrhaus fahnenlos. Mit Ausnahme besonderer Anlässe.