ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:04 Uhr

Brand in einem Burgneudorfer Vierseitenhof

FOTO: Stefan Körber - fotolia.com
Spreetal. Aus bisher unbekannter Ursache ist es am Sonntagnachmittag zu einem Brand im Nebengelass eines Vierseitenhofes gekommen. Das Feuer beschädigte auch ein Wohnhaus. Die Neustädter Straße musste für mehrere Stunden gesperrt werden, wie die Polizei am Montag informierte.

Eine Nachbarin hatte das Feuer bemerkt und sofort die Einsatzkräfte verständigt. Die Berufsfeuerwehr von Hoyerswerda und sieben weitere Wehren der umliegenden Gemeinden waren mit 34 Kameraden im Einsatz. Nach Angaben der Polizei fachte der vorherrschende Wind das Feuer an, sodass der Brand auf das Wohngebäude übergriff. Ein weiteres Übergreifen auf angrenzende Grundstücke konnten die eingesetzten Feuerwehren verhindern.

Ein Teil des Wohngebäudes bleibt weiter bewohnbar, da dieses durch eine Brandschutzmauer geschützt war. Angaben zur Schadenshöhe an dem Nebengebäude und dem teilweise beschädigten Wohnhaus sind laut Polizei derzeit nicht möglich. Verletzt wurde niemand.

Die Neustädter Straße musste im Bereich zwischen der Spremberger Straße und Zur Försterei bis gegen 18 Uhr für den öffentlichen Fahrverkehr gesperrt werden.