In den Nadelwäldern der Lausitz gibt es kaum noch einen Bestand, der ohne jegliche Schäden ist. Fast überall fallen größere und kleinere Gruppen abgestorbener Bäume ins Auge. Neben den Fichtenforsten im Oberlausitzer Bergland sowie im Zittauer Gebirge sind auch die Kiefernbestände um Hoyerswerda, Weißwasser und in der Niederlausitz betroffen.
Die Dramatik der gegenwärtigen Situation im Freistaat beschreibt Dr. Renke Coordes vom Staatsbetr...