| 15:39 Uhr

Polizeibericht
Bombendrohung in Einkaufsmarkt in Bernsdorf

Bernsdorf. Wegen einer Bombendrohung sind Samstagvormittag der Lidl-Einkaufsmarkt in Bernsdorf und umliegende Bereiche großräumig abgesperrt worden. Erst nach 13 Uhr war klar, dass keine Gefahr bestand und Entwarnung gegeben werden konnte.

(cw) Wie die Polizei mitteilt, fand der Marktleiter beim Öffnen des Supermarktes um 8 Uhr morgens bei einem Kontrollgang einen kleinen handschriftlich verfassten Zettel. Auf diesem war mit grünem Filzstift geschrieben, dass „hier gleich eine Bombe hochgeht“. Der Zettel wurde in einem Regal bei den Backwaren gefunden. „Der Zeitpunkt des Ablegens muss noch ermittelt werden“, erklärt Uwe Seeger vom Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz.

Die Polizei sperrte und räumte den Markt und umliegende Bereiche. Dadurch kam es zur Beeinträchtigung der Geschäftstätigkeit des Supermarktes und weiterer umliegender Geschäfte. Wohnungen oder Wohnbereiche waren durch die Maßnahmen nicht betroffen.

Bei einer ersten Suche durch Polizisten konnte zunächst kein verdächtiger Gegenstand gefunden werden. Auch ein herbeigerufener Sprengstoffspürhund fand keine verdächtigen Gegenstände. Gegen 13.45 Uhr wurde die Polizeiaktion beendet.