Ein lauter Knall hat am frühen Sonntagmorgen Bewohner eines Mehrfamilienhauses An der Thrune in Hoyerswerda aus dem Schlaf gerissen. Was war geschehen? Ein bis dahin unbekannter Täter stahl kurz zuvor einen Dacia. Anschließend setzte er den Sandero gegen eine Hauswand und verursachte Schäden in Höhe von etwa 3000 Euro, wie Polizeisprecherin Anja Leuschner mitteilt. In dem Fahrzeug soll nach Zeugenaussagen ein junger Mann gesessen haben, der nach dem Unfall geflüchtet sei. Als die Beamten eintrafen trafen sie am Unfallort einen 34-Jährigen an. Ob es sich dabei wohlmöglich um den Fahrer handelte, muss nun geprüft werden.

Positiver Drogenschnelltest auf Amphetamine

Im Dacia fanden die Polizisten außerdem ein Smartphone, welches einem polizeibekannten 24-Jährigen gehörte. Auch diesen stoppten die Ordnungshüter in der näheren Umgebung mit seinem Fahrrad. Beide Männer standen unter dem Einfluss von Alkohol. Beim Jüngeren schlug zusätzlich ein Drogentest positiv auf Amphetamine an. Die Polizeibeamten stellten Telefon, Auto und Fahrrad sicher und nahmen die zwei Deutschen mit auf das Revier. Es folgten Blutentnahmen bei den nunmehr Tatverdächtigen. Was sich genau in der Nacht ereignete, müssen nun die weiteren Ermittlungen ergeben, so die Polizeisprecherin.

Weitere Polizeimeldungen für Hoyerswerda

Gleich zwei Einbrüche haben sich am Wochenende in Hoyerswerda ereignet. Wie Polizeisprecher Kai Siebenäuger mitteilt, haben sich Unbekannte Zugang zu einem Mehrfamilienhaus an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße verschafft und gewaltsam eine Kellerbox geöffnet. Aus dem Verschlag entwendeten die Diebe einen Bohrhammer von Makita inklusive Bohrerset, zwei Soundbars von Sony sowie Panasonic, Werkzeuge und alkoholische Getränke. Der Diebstahlschaden belief sich auf etwa 500 Euro. An der Kellertür entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 50 Euro. Die Ordnungshüter sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Ein weiterer Einbruch wurde im Ortsteil Dörgenhausen in der Wittichenauer Straße gemeldet. Hier sind unbekannte Täter in der Nacht zu Samstag in ein Gemeindehaus eingebrochen. Dabei durchsuchten sie die Räume und entwendeten Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Der Sachschaden belief sich auf etwa 2000 Euro. Auch in diesem Fall wurden Spuren gesichert und Ermittlungen aufgenommen.