ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 21:58 Uhr

Blau-Weiß-Frauen starten grandios

Blau-Weiß feiert mit einem Freudentanz den Start nach Maß.
Blau-Weiß feiert mit einem Freudentanz den Start nach Maß. FOTO: wml1
Sachsenklasse, Frauen. Das hätten wohl die kühnsten Insider nicht gedacht. rnl1

Die Mädels von Neutrainer Rüdiger Nobel sind mit fünf Punkten (neue Punkteregelung) in die neue Volleyballsaison gestartet - und das nicht gerade gegen Laufkundschaft.

Zuerst ging es gegen den Tabellenzweiten der Vorsaison, den VV Zittau 09. Nach genau einer halben Stunde gewannen die nervös gestarteten Blau-Weißen mit einem hart erkämpften 28:26 den ersten Satz. Im zweiten Abschnitt gingen die Gastgeberinnen konzentrierter zur Sache. Als es 18:8 stand, waren auch die Zuschauer kaum noch zu halten. Nach 27 Minuten stand es 25:19. Zittau wollte den Spieß noch drehen, musste sich aber auch im dritten Satz ein 25:22 gefallen lassen.

Im zweiten Spiel ging es gegen den SV Crostau, der in der letzten Saison lange Spitzenreiter war. Noch wusste keiner, dass es ein abendfüllendes Programm geben würde. Erst der Tiebreak sollte es nach packenden Ballwechseln und Satzgleichstand richten. Unter frenetischen Beifallsgesängen gelang Blau-Weiß das 8:3 und somit der letzte Seitenwechsel. Die Mädels von Trainer Nobel zogen nun durch und der kürzeste Satz endete nach 16 Minuten mit einem 15:9 und einem Freudentanz in der Spielfeldmitte. Nach langen 137 Minuten stand das 3:2 für die Volleyballfreunde fest.

Blau-Weiß spielte mit: Claudia Karg, Anja Biela, Mandy Berg, Carolin Gropler, Tina Richter, Cindy Lukas, Anne Süßmilch, Daniela Kölling, Nicole Kreische, Lisa Vögtle.