Bildergalerie Baum-Fällarbeiten in den Wäldern rund um Hoyerswerda

Forstarbeiter Klaus Kubenz (27) richtet die Seilwinde aus. Beim Fällen soll sie den Stamm in die richtige Richtung ziehen.
Forstarbeiter Klaus Kubenz (27) richtet die Seilwinde aus. Beim Fällen soll sie den Stamm in die richtige Richtung ziehen.
© Foto: Rita Seyfert
Für die Wertholz-Submission müssen Stämme mindestens 50 Zentimeter dick sein. Förster Erik Bartmann (24) misst dem Durchmesser auf Brusthöhe.
Für die Wertholz-Submission müssen Stämme mindestens 50 Zentimeter dick sein. Förster Erik Bartmann (24) misst dem Durchmesser auf Brusthöhe.
© Foto: Rita Seyfert
Forstarbeiter Christian Straßner (27) legt eine Seilwinde um den Stamm, damit er beim Fällen in die richtige Richtung fällt.
Forstarbeiter Christian Straßner (27) legt eine Seilwinde um den Stamm, damit er beim Fällen in die richtige Richtung fällt.
© Foto: Rita Seyfert
Zum Baum-Fällen wird eine Forstwinde an einer Raupe fixiert.
Zum Baum-Fällen wird eine Forstwinde an einer Raupe fixiert.
© Foto: Rita Seyfert
Wenn Forstarbeiter Christian Straßner (27) seine Kettensäge anwirft, fliegen die Späne.
Wenn Forstarbeiter Christian Straßner (27) seine Kettensäge anwirft, fliegen die Späne.
© Foto: Rita Seyfert
Wenn Forstarbeiter Christian Straßner (27) seine Kettensäge anwirft, fliegen die Späne.
Wenn Forstarbeiter Christian Straßner (27) seine Kettensäge anwirft, fliegen die Späne.
© Foto: Rita Seyfert
Mit einem Hammer schlägt Forstarbeiter Christian Straßner (27) einen Keil in den zuvor gesägten Spalt.
Mit einem Hammer schlägt Forstarbeiter Christian Straßner (27) einen Keil in den zuvor gesägten Spalt.
© Foto: Rita Seyfert
Ganze Arbeit! Forstarbeiter Christian Straßner (27) hat die 30-Meter-Esche umgelegt.
Ganze Arbeit! Forstarbeiter Christian Straßner (27) hat die 30-Meter-Esche umgelegt.
© Foto: Rita Seyfert
Forstarbeiter Christian Straßner sägt den Stamm zurecht. Das Ideal der Wertholz-Submission sind perfekte Zylinder.
Forstarbeiter Christian Straßner sägt den Stamm zurecht. Das Ideal der Wertholz-Submission sind perfekte Zylinder.
© Foto: Rita Seyfert
Während der Holzfäll-Arbeiten ist der Waldweg gesperrt.
Während der Holzfäll-Arbeiten ist der Waldweg gesperrt.
© Foto: Rita Seyfert
Bernsdorf / 10. Dezember 2019, 10:58 Uhr

In den Wäldern rund um Hoyerswerda laufen die Vorbereitungen für den Verkauf von Wertholz. Dafür werden die Bäume mit den besten Hölzern gefällt.

Wertholz-Verkauf

Rund um Hoyerswerda werden die besten Hölzer geschlagen

In den Wäldern rund um Hoyerswerda kreischen zurzeit die Kettensägen: Die wertvollsten Stämme werden für die im Januar stattfindende Holz-Auktion in Sachsens Dresdner Heide geschlagen.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.