ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:17 Uhr

Sächsische Geschichte
Historienbilder erzählen Sachsen Geschichte

Hoyerswerda. Ein Hör- und Schauerlebnis kündigt der Hoyerswerdaer Kunstverein für Donnerstag an.

Am Donnerstag, 27. September, 19 Uhr, bietet Christine Neudeck vom Hoyerswerdaer Kunstverein  im  Schloss Hoyerswerda einen Power-Point Vortrag „Historienbilder der Jahrhunderte alten Geschichte Sachsen“. In Bilder-Galerien, Museen, Schlössern begegnen dem Besucher immer wieder – meistens sehr große – Bilder, die Szenen der Geschichte zeigen. Christine Neudeck stellt eine charakteristische Auswahl dieser Bilder aus der Zeit von 1225 bis 1918 vor, wie Martin Schmidt vom gastgebenden Verein ankündigt. Da werden Geschichts-Bilder, ihre historischen Hintergründe, die Absicht der Auftraggeber und die Meinungen der Maler, die oft versteckt sind, manchmal im Gewand anderer Zeiten oder in Symbolen und in Zeichen der Maler verbergen, lesbar gemacht. „Das ist bei aller Bedeutsamkeit der Bilder für die Auftraggeber heute durchaus heiter zu entschlüsseln, menschlich verständlich oder kurios“, so Schmidt.

Christine Neudeck wandert anhand ausgewählter Bilder durch die Geschichte Sachsens und Europas. Allein bei dieser Auswahl zeigen sich nicht nur die unzähligen Verflechtungen, gebrochene Versprechen, Trennungen, sondern auch Eitelkeiten, zerstörte Träume und Herabsetzungen. Es werden Bilder aus Sammlungen in Nürnberg, Hubertusburg, Freiberg, Annaberg, Dresden, auch Berlin,  Zittau und Görlitz zu sehen sein. Christine Neudeck lässt die hinter den Bildern stehende Geschichte kurzweilig lebendig werden  und enthüllt damit deren Versuche Geschichte zu bemänteln, zu verherrlichen, zu beschönigen. Zu diesem anregenden Gesprächsabend, den Christine Neudeck zu einem Hör- und Schauerlebnis komponierte, lädt der Kunstverein herzlich ein.