ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:31 Uhr

Polizei
Biker rast halsbrecherisch durch Kamenz

Kamenz. Ohne Rücksicht auf Verluste ist ein 35-jähriger Biker mit mehr als 100 Stundenkilometern durch Kamenz gerast und flüchtete vor der Polizei – erfolglos.

Ein 35-jähriger Kamenzer ist am Sonntagnachmittag in der Lessingstadt mit seinem Motorrad ohne Rücksicht auf Verluste durch die Stadt gerast und vor der Polizei geflüchtet. Seine Suzuki war zudem nicht zugelassen.

„Passanten hatten die Beamten alarmiert, weil der Mann mit dem Bike sogar über Fußgängerwege und wider jede Verkehrsregel im Stadtgebiet unterwegs war“, informiert Polizeisprecher Thomas Knaup am Montag. Aufgrund seiner halsbrecherischen Fahrweise mit weit mehr als 100 km/h war der Mann nicht zu stoppen, ohne Unbeteiligte in Gefahr zu bringen.

„Aber die Beamten wussten, mit wem sie es zu tun hatten“, erklärt so Knaup weiter. Das Motorrad entdeckten die Polizisten daher wenig später mit heißem Motor vor seiner Wohnanschrift. Sie trafen den 35-Jährigen kurz nach 17 Uhr als Fußgänger im Stadtgebiet an und informierten ihn darüber, dass nun neuerliche strafrechtlich gegen ihn ermittelt wird.

(red/dh)