ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Bernsdorf legt Beteiligungsbericht vor

Bernsdorf.. Die Bernsdorfer Wohnungsbaugesellschaft (BWG) hat im Jahr 2005 für die Stadt einen Überschuss von 93 500 Euro erwirtschaftet.

Das geht aus dem Beteiligungsbericht der Kommune hervor, den Kämmerer Kay Kühne jetzt auf der Sitzung des Technischen und des Verwaltungsausschusses den Stadträten vorlegte. „Die Wohnungsbaugesellschaft ist der Schatz der Stadt Bernsdorf. Nach einer regionalen Statistik steht kaum eine kommunale Wohnungsgesellschaft so gut da wie die BWG“ , erklärte der Kämmerer.
Bei den kommunalen Beteiligungen habe die Stadt im Jahr 2005 also einen Erfolg zu verzeichnen. „Es mussten keine Verlust abdeckungen gezahlt werden“ , so Kay Kühne.
Die Stadt Bernsdorf habe im Jahr 2005 neben Anteilen an der Bernsdorfer Wohnungsbaugesellschaft auch noch Anteile an zwei Kommunalen Beteiligungsgesellschaften zur Energieversorgung (EnviaM und Enso) gehalten. Außerdem war die Stadt Mitglied in den Abwasserzweckverbänden Kamenz-Nord und Obere Schwarze Elster (Straßgräbchen) sowie im Trinkwasserverband Kamenz. (cw)