ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:17 Uhr

Motorrad rammt Fahrrad
12-Jähriger kommt mit Rettungshubschrauber in Klinik

 Bei einem Unfall zwischen einem Radfahrer (12) und einem Motorradfahrer (19) ist auch ein Rettungshubschrauber zum Transport des verletzten Jungen eingesetzt worden (Symbolfoto).
Bei einem Unfall zwischen einem Radfahrer (12) und einem Motorradfahrer (19) ist auch ein Rettungshubschrauber zum Transport des verletzten Jungen eingesetzt worden (Symbolfoto). FOTO: Joerg Huettenhoelscher/Shutterstock.com / Honorarfrei
Bernsdorf. Bei einem Verkehrsunfall ist ein zwölfjähriger Radfahrer in Bernsdorf (Landkreis Bautzen) so schwer verletzt worden, dass ein Rettungshubschrauber zum Einsatz kam. Auch der 19-jährige Motorradfahrer wurde ins Krankenhaus gebracht.

Bei einem Unfall in Bernsdorf (Landkreis Bautzen) südwestlich von Hoyerswerda ist am Freitagabend, 14. Juni 2019, ein zwölfjähriger Junge schwer verletzt worden. Der Zwölfjährige sei mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Dresden gebracht worden, sagte ein Polizeisprecher zu LR Online.

Der Junge war demnach in Bernsdorf in einer Gruppe mit radfahrenden Kindern unterwegs. Bei einer Grundstückseinfahrt auf der Dresdner Straße sei der Zwölfjährige dann über einen abgesenkten Bordstein auf die Fahrbahn gerollt. Dabei habe ihn das Motorrad eines aus Richtung Hoyerswerda kommenden 19-Jährigen erfasst.

Auch der Motorradfahrer, der mit seiner KTM stürzte, sei schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei weiter mit. An dem Motorrad sei ein Sachschaden von 5200 Euro entstanden, schätzt die Polizei. Der Unfalldienst der Polizei ermittle noch wegen des genauen Unfallablaufs.

(oht)