ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:06 Uhr

Bernsdorf
Hoch hinaus fürs Stadtfest

Sie sind in diesem Jahr Partner des Stadtfestes: Bernsdorfs Bürgermeister Harry Habel (l.), Anja Hillmann und Dirk Rolka von der Hoyerswerdaer Lausitzhalle. Die Veranstaltungs-Experten organisieren erstmals eine Feier außerhalb Hoyerswerdas.
Sie sind in diesem Jahr Partner des Stadtfestes: Bernsdorfs Bürgermeister Harry Habel (l.), Anja Hillmann und Dirk Rolka von der Hoyerswerdaer Lausitzhalle. Die Veranstaltungs-Experten organisieren erstmals eine Feier außerhalb Hoyerswerdas. FOTO: LR / Sascha Klein
Bernsdorf. Kommendes Wochenende legt Bernsdorf los. Anlässlich 50 Jahre Stadtrecht wollen die Bernsdorfer hoch hinaus – mit einem 33 Meter hohen Riesenrad. Von Sascha Klein

Bernsdorfs Bürgermeister Harry Habel hatte da so einen siebten Sinn. Bisher war im Rathaus immer eine ganz bestimmte Frau mit der Planung der Festivitäten betraut. Doch sie ist langfristig krank ausgefallen. Schon vorher hatte sich der Bernsdorfer Rathaus-Chef etwas einfallen lassen: Die Feierlichkeiten zu 50 Jahre Stadtrecht am kommenden Wochenende (21 bis 23. September) organisieren in diesem Jahr andere. Die anderen kommen aus der Nachbarschaft: Die Lausitzhalle Hoyerswerda, zuletzt mit dem eigenen Stadtfest beschäftigt, ist diesmal dafür verantwortlich, dass alles läuft.

Das ist auch für Lausitzhallen-Chef Dirk Rolka etwas Neues. Noch nie war das Unternehmen Dienstleister für eine andere Stadt als Hoyerswerda. Rolka nimmt diese Chance gerne an. „Es ist ein gutes Signal, wie man in der Region zusammenarbeiten kann“, sagt er. Die Lausitzhalle kann sich auch auswärts einen Namen machen.

Die AG Stadtgeschichte hat in Bernsdorf bereits einen Namen. Deren Mitglieder sind es auch, die die Feierlichkeiten einläuten. Im Rahmen einer Festveranstaltung für geladene Gäste am Freitagabend im Rathaus stellen sie eine neue Broschüre zu 50 Jahre Stadtrecht vor. Die AG Stadtgeschichte habe viel an Bildern und Informationen zusammengetragen, sagt Bürgermeister Habel. Bernsdorf hatte das Stadtrecht bekommen, weil es reich an Industrie war, unter anderem Ankerglas und die Zinkweißhütte, und sich schnell entwickelte. Natürlich ist die Stadt deutlich älter als 50 Jahre. Im Jahr 2010 hatten die Bernsdorfer 700-Jähriges befeiert. Der Ort war 1310 erstmalig erwähnt worden.

Gefeiert wird am kommenden Wochenende im August-Bebel-Park. Von Freitagabend bis Sonntag gegen 18 Uhr können Bernsdorfer und Gäste ein vielseitiges Programm erwarten. Es werden zehn Händler, 20 Gastronomen, 13 Fahrgeschäfte und Buden sowie ein 33 Meter hohes Riesenrad vor Ort sein.

Der August-Bebel-Park in Bernsdorf liegt nahe an der B 97. Dort findet in diesem Jahr das Stadtfest statt. Bernsdorf feiert 50 Jahre Stadtrecht.
Der August-Bebel-Park in Bernsdorf liegt nahe an der B 97. Dort findet in diesem Jahr das Stadtfest statt. Bernsdorf feiert 50 Jahre Stadtrecht. FOTO: LR / Katrin Janetzko