ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:10 Uhr

Bergbau, Kunst und echter Schnee

Hoyerswerda.. Pünktlich zum Ferienbeginn startet die „Lausitzer Rundschau“ wieder ihre Sommertouren für die Leser. Achtmal kann man in diesem Jahr mit der Heimatzeitung auf Exkursion gehen und dabei in gewohnter Manier hinter die Kulissen schauen, aus erster Hand Wissenswertes über die eigene Heimat erfahren und auf ungewöhnlichen Wegen wandeln. Von Catrin Würz

Schon am kommenden Dienstag, 15. Juli, geht es los. Dann laden wir unsere Leser zu einem Ausflug nach Senftenberg ein. „Ski heil!“ heißt es da: Mitten im Sommer kann man sich im erst kürzlich eröffneten Skiparadies „Snowtropolis“ im Schnee wälzen. Die 130 Meter lange Skipiste aus Kunstschnee wird groß und klein gleichermaßen begeistern. Mit einem Sonderbus der Verkehrsbetriebe Schwarze Elster starten wir in die brandenburgische Nachbarstadt (ein Beitrag zu den Fahrtkosten wird erhoben).
Der Dauerbrennner der RUNDSCHAU-Sommertouren schlechthin ist die Besichtigung des Kraftwerkes in Schwarze Pumpe. Das wird es natürlich auch in diesem Jahr wieder geben - am 23. Juli.
Eine Woche später - am 31. Juli - kommen die Technik-Begeisterten erneut auf ihre Kosten. Umsehen kann man sich dann auf der Großbaustelle für die Thermische Abfallbehandlungsanlage in Lauta. Mit festem Schuhwerk ausgestattet und einem Bauhelm auf dem Kopf kann man sich sogar in den Bauch des künftigen Müllofens begeben.
Ein paar Pferdestärken werden am 5. August die RUNDSCHAU-Leser über das Gebiet der Erlebniswelt Terra Nova ziehen. Der Reit- und Fahrverein Terra Nova lädt zu einer Kremserfahrt in der Bergbaufolgelandschaft Spreetal ein.
Nur zwei Tage später - am 7. August - braucht man dagegen eigene Muskelkraft, um voran zu kommen. Mit dem Fahrrad wollen wir von Hoyerswerda aus ins Bergbaumuseum Knappenrode radeln. Unterwegs werden bergbauliche Erscheinungen fachmännisch erläutert.
Dass die Stadt Hoyerswerda besonders reich an Kunstobjekten im öffentlichen Raum ist, dem soll sich ein Stadtrundgang mit Museumsleiter Karl-Heinz Hempel widmen. Auf die Spuren der zahlreichen Bildhauersymposien machen wir uns am 12. August.
Der im Bau befindliche, neue Untersuchungs- und Behandlungstrakt des Klinikums Hoyerswerda ist eine weitere Großbaustelle, die die RUNDSCHAU-Leser am 15. August unter die Lupe nehmen können. Dann geht es auch hoch hinaus auf den Hubschrauberlandeplatz.
Den Abschluss der diesjährigen Sommertouren bildet am 19. August ein Waldspaziergang mit Forstamtsleiter Holm Karraß. Dabei kann man große Harvester-Technik sehen und Waldbewirtschaftung durch die Brille des Försters betrachten.

Anmeldung für die erste Sommertour ins „Snowtropolis“ : am Montag, 14. Juli, 14 bis 16 Uhr, nur telefonisch unter 03571 / 91 32 96

Service RUNDSCHAU-Sommertour - Die Termine 2003
15. Juli: Fahrt ins Skiparadies „Snowtropolis“ Senftenberg
(Eigenbeitrag von zwei Euro pro Person für die Busfahrt nötig)

23. Juli: Besichtigung des Kraftwerkes Schwarze Pumpe
(Eigenbeitrag von ein Euro pro Person für die Busfahrt nötig)

31. Juli: Rundgang auf der Großbaustelle Müllverbrennungsanlage in Lauta (eigene Anreise)

5. August: Kremserfahrt auf dem Areal der „Terra Nova“ -Erlebniswelt in der Bergbaufolgelandschaft Spreetal

7. August: Fahrrad-Tour zum Lausitzer Bergbaumuseum in Knappenrode mit Führung im Museum
(Eintrittspreis für Museum muss selbst entrichtet werden)

12. August: Stadtrundgang zum Thema „Kunst in Hoyerswerda“ - geführt von Stadtmuseums-Chef Karl-Heinz Hempel

15. August: Besichtigung der Großbaustelle Klinikum Hoyerswerda

19. August: Waldspaziergang mit dem Hoyerswerdaer Forstamtsleiter Holm Karraß im Neukollmer Revier