| 02:41 Uhr

Beim Dorffest in Burg wurde der Laufsteg ausgerollt

Die Burgerinnen zeigten während des Dorffestes am Samstag aktuelle Herbstmodelle.
Die Burgerinnen zeigten während des Dorffestes am Samstag aktuelle Herbstmodelle. FOTO: Anja Guhlan/ang1
Burg. Zum ersten Mal in der Geschichte des Burger Dorffestes wurde eine Modenschau für Damenmode organisiert. "Wir denken uns in jedem Jahr etwas Anderes aus", erklärte Evelyn Bähnisch, Vorsitzende des Dorfclubs "Kleine Spree", der das Dorffest ausrichtet. ang1

Zur Modeschau war die Modeboutique "For Women 2" von Angelika Buder aus Spremberg eingeladen.

Während die vier Burger Modells ihre Outfits wechselten, führte im Festzelt Evelyn Bähnisch mit Witz und Charme durch die Modenschau. "Die Damen können sich modisch und stilsicher inspirieren lassen, während die Männer im Anschluss die Kreditkarte zücken können", sagte sie mit einem Schmunzeln. Die zahlreichen Modeartikel stammen aus der aktuellen Herbstkollektion für die Frau ab 35. Die vier Burger Modells Ines, Silvia, Inge und Silvana präsentierten zehn Outfits auf dem Laufsteg, der im Festzelt ausgerollt war. "Das hat richtig Spaß gemacht", sagte Modell Silvana nach der etwa halbstündigen Modenschau.

"Während im Sommer eher helle schrille Töne dominierten, sind es für den Herbst und Winter die Farben Schwarz, Grau, Bordeaux, Olivgrün und Aubergine", informierte Angelika Buder. Beim Dorffest wurde vorrangig Kleidung in sportlich-elegantem Stil gezeigt.

Rund 100 Gäste schauten an den langen Kaffeetafeln den Burger Modells beim Präsentieren der aktuellen Trends der Modeszene zu. Den Besuchern gefielen die präsentieren Outfits und sie spendeten nach jeder Darbietung einen kräftigen Applaus. Im Anschluss konnten Besucher im Bekleidungszelt auch selbst die Sachen noch einmal näher betrachten und käuflich erwerben.