ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:02 Uhr

Beide Lausitzen von Radlern zunehmend angepeilt

Hoyerswerda.. Immer mehr Urlauber schwingen sich aufs Rad. Zweistellige Zuwachsraten registrieren die Reise-Veranstalter in deutschen Landen.

Die Marketinggesellschaft Oberlausitz (MGO) hat von 2002 zum vergangenen Jahr für heimische Gefilde gut 25 000 mehr Gäste gezählt, die mit dem Drahtesel das entstehende Lausitzer Seenland und die Oberlausitz erkundet haben - und in der Region übernachteten. Der Tourismus-Anbieter „Land & Leute“ Hoyerswerda spricht aus eigener Erfahrung von 35 Prozent mehr Rad-Touristen.
Der Froschradweg (260 Kilometer), die Niederlausitzer Bergbautour (350 Kilometer) und der Krabatradweg sind beliebte Touren.
Gemeinsam mit der Niederlausitz soll nun - den Wünschen von Radreisenden entsprechend - auch ein gemeinsames, länder- und regionenübergreifendes Kartenwerk erstellt werden, informiert Regionalmanager Marcus Heberle. „Die Nachfrage nach Angeboten für Radler steigt auch in unserem Hause“ , sagt er. Auch eine „Seen-Tour“ ist deshalb in Arbeit. Die Stadt Hoyerswerda und der Landkreis Kamenz entwickeln sie gemeinsam. (KaWe)