| 02:52 Uhr

Bei Gefahr eines Straßeneinbruchs ist die B 97 sofort gesperrt

Die Verkehrswarnschilder an der B 97 sollen zum richtigen Verhalten im Gefahrenfall hinweisen. Foto: Landratsamt Bautzen
Die Verkehrswarnschilder an der B 97 sollen zum richtigen Verhalten im Gefahrenfall hinweisen. Foto: Landratsamt Bautzen FOTO: Landratsamt Bautzen
Hoyerswerda. Die Verkehrswarnschilder an der B 97 und der Kreisstraße zwischen Koblenz und Knappenrode sind am Donnerstag in Betrieb genommen worden. Die Schilder werden jedoch nur bei drohender Grundbruchgefahr (alt-bergbaulich bedingte Rutschung) aktiv, teilt das Landratsamt Bautzen mit. jag

Sie zeigen eine sogenannte Vollsperrscheibe und einen Schriftzusatz. Im Grundzustand ist nur eine schwarze Fläche zu sehen.

Im Zuge der Inbetriebnahme wurde von den Mitarbeiten des Landratsamtes beobachtet, dass sich kein Fahrzeugführer situationsgerecht verhalten habe. Deshalb weist das Amt noch einmal darauf hin: Zeigt die Anzeige auf dem Schild die Sperrscheibe und den Schriftzug "Gefahr Straßeneinbruch" an, bedeutet das, dass die Straße nicht mehr gefahrlos befahren und begangen werden kann. Möglicherweise ist dann eine Rutschung zu dem Zeitpunkt auch bereits erfolgt. Die Anzeige auf den Verkehrswarnzeichen verbietet laut Straßenverkehrsordnung die Weiterfahrt mit Fahrzeugen aller Art.