ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 03:01 Uhr

Bautzener Schule will Energiesparmeister werden

Dresden/Bautzen. In diesem Jahr bewerben sich zehn Schulen in Sachsen um den begehrten Titel "Energiesparmeister Sachsen". Die Enso Energie Sachsen Ost AG, die den bundesweiten Wettbewerb unterstützt, hatte insbesondere Schulen aus Ostsachsen zur Teilnahme aufgerufen – mit Erfolg, teilt Romy Matthes mit. red/br

Schulen aus Bautzen, Burkhardswalde und Gröditz nehmen mit ihren Projekten rund um die Themen Energiesparen und Umweltschutz am Wettbewerb teil.

Schüler vom Schiller-Gymnasium Bautzen bewerben sich mit verschiedenen solarbetriebenenErfindungen, wie einem Nuss- und Teetrockner, einem solar beheizten Verkehrsspiegel oder einer solarangetriebenen Schneidemaschine.

Mit dabei sind auch die Grundschule Burkhardswalde mit ihrer Projektgruppe "Die Energiefüchse" und die Oberschule Siegfried Richter Gröditz, in der sich verschiedene Arbeitsgruppen in den Bereichen Beleuchtung, Heizung und Belüftung dafür einsetzen, ihre Schule energieeffizienter zu machen.

Nun ist es an der Jury, darunter Johnny Strange von der Band Culcha Candela, den "Energiesparmeister Sachsen" zu küren. Die besten Ideen werden Ende Januar ausgewählt. Es winkt ein Preisgeld von 2500 Euro. Welche Schule den begehrten Titel "Energiesparmeister Gold" erhält und damit nicht nur Bundessieger wird, sondern auch ein zusätzliches Preisgeld gewinnt, entscheiden Lehrer, Schüler und deren Freunde anschließend ab dem 15. Februar via Internetabstimmung, bei der alle Landessieger gegeneinander antreten.

Im März geht es für alle Preisträger nach Berlin: Schirmherrin Barbara Hendricks lädt zur feierlichen Preisverleihung in das Bundesumweltministerium ein.