ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:07 Uhr

Baustelle statt Klub-Flair

Hoyerswerda.. Es ist ein heißer Winter für das Team des Internationalen Bundes (IB) um Nancy Hauke. Denn die Sozialpädagogen haben jede Menge zu tun: Im Sommer soll der Jugendklub „Laden“ von der Hufeland- in die Heimstraße umziehen.

Doch Kisten packen ist noch lange nicht angesagt. Bevor es richtig wohnlich im ehemaligen Hort 5 wird, muss dort erst einmal gründlich saniert werden. Das künftige Domizil im Mitteltrakt vom heutigen „Haus der Hilfe und Begegnung“ ist zurzeit eine einzige Baustelle. Bis Ende Februar soll die technische Gebäudeausstattung über die Bühne gehen.
Danach können die jungen Helfer ins Haus und selbst Hand anlegen. „Einige sind kaum zu bremsen“ , sagt IB-Chefin Nancy Hauke und hofft, „dass wir die Motivation über den langen Zeitraum bis zum Einzug halten können.“ Denn zu tun gibt es jede Menge. Woran man bei einem solchen „Hausbau“ denken muss, das will Nancy zusammen mit den Jugendlichen an eine Tafel bringen, damit die Dimension deutlich wird. Unterstützung gibt es nicht nur von den Klubgängern, sondern auch von einigen Handwerks-Lehrlingen, die in Trägerschaft des IB ausgebildet werden. „Das ist toll, denn die Jugendlichen haben sonst kaum eine Chance, mal außerhalb der Lehrwerkstätten zum Einsatz zu kommen.“ Dankbar ist Nancy Hauke auch für die fachliche Unterstützung durch die Lehrer. „Denn ich wüsste sonst gar nicht, welcher Fliesenkleber der beste oder welche Tür für welchen Raum geeignet ist“ , sagt die Sozialpädagogin.
Eile ist geboten, denn spätestens am 30. Juni muss das alte Domizil an der Hufelandstraße geräumt sein. Auch wenn daran eine Menge Erinnerungen hängen: Richtig vermissen wird den Klub wahrscheinlich niemand. Das Gebäude ist stark sanierungsbedürftig und im Vergleich zum neuen Treff recht beengt. Im Mitteltrakt können sich die Jugendlichen nun richtig ausbreiten, haben mehr Platz für neue Ideen und Aktionen. Worauf sich Nancy Hauke mit am meisten freut, ist der Hof direkt am Haus. „Dann können wir auch endlich mal was unter freiem Himmel veranstalten“ , sagt die Sozialpädagogin. (ck)

Zum Thema Material gesucht
 Damit die Jugendlichen sich ihr neues Domizil richtig schön herrichten können, wird noch verschiedenstes Baumaterial gesucht. Wer Gips, Farbe, Fliesen oder anderes spenden möchte, kann sich an Nancy Hauke unter der Telefonnummer 0 35 71/41 41 54 melden.