| 02:40 Uhr

Baugeld für Kita in Kamenz und Schule in Zittau

Kamenz. Kultusministerin Brunhild Kurth übergibt morgen einen Fördermittelscheck in Höhe von rund 926 000 Euro für den Neubau einer Kindereinrichtung an die Stadt Kamenz. Sie schafft mit diesem Neubau zusätzlich 90 Plätze für die Betreuung der Kinder, teilt der Pressesprecher mit. red/br

Der Hort wird von 80 auf 100 Plätze erweitert, im Kindergarten und im Krippenbereich entstehen 70 Plätze (46/24) zusätzlich. Damit reagiert die Stadt auf den steigenden Bedarf. Im neuen Gebäude werden Krippen- und Kindergartenkinder sowie der Schulhort der Grundschule Wiesa "Sophie Scholl" künftig gemeinsam untergebracht. Die Gesamtkosten für den Bau belaufen sich auf 3,87 Millionen Euro. Die Kosten für den Hort betragen 2,2 Millionen Euro. Der Hortneubau wird über das Bund-Länder-Programm VwV InvestKraft "Brücken in die Zukunft" gefördert. Die Arbeiten werden auch mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes mitfinanziert.

Rund 1,6 Millionen Euro hat die Stadt Zittau für die Sanierung der Parkschule aus dem Programm "Brücken in die Zukunft" erhalten. Unter anderem werden die Innentüren erneuert, Elektroanlage und Datenleitungen ausgetauscht sowie teils auch die Fußböden. Und Barrierefreiheit wird geschaffen.