ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:05 Uhr

Batterien sammeln wird mit Auto belohnt

Hoyerswerda.. Fünf Aktionsmobile der Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (www.grs-batterien.de) touren noch bis Ende des Monats durch 200 deutsche Städte. Bis gestern machte der BATT-X-Press in Hoyerswerda Station.

Mehr als 300 Kilo Altbatterien von mehr als 200 Hoyerswerdaern sind in zwei Tagen in der großen Tonne gelandet, die Mathias Richter und Susanne Heutling vom GRS für die Umweltaktion „Zurück für die Zukunft: Batterien sammeln wird belohnt“ aufgestellt hatten.
„Nehmt die mal mit, sagte der Schwiegervater“ , erzählt Daniel Pohlann aus Wartha, der gestern mit mindestens 40 Batterien am Umweltmobil vorstellig wurde. Und Michael Freudenberg hatte noch einen kleinen Nachschlag in den Hosentaschen. „Von drei Familien“ , erzählt Karl Kiebusch aus der Elsterheide, der einen randvoll mit Batterien gefüllten Senfeimer dabei hatte.
Für sie ist klar: Alte Batterien gehören nicht in den Müll, sondern in eine der 1600 Sammelstellen in Deutschland, damit sie wiederverwertet werden können. Ein kleiner Anreiz, beim BATT-X-Press vorbei zu schauen: Es gibt Information über das Batterierecyc ling und unter allen eifrigen Batteriesammlern wird ein Skoda Fabia verlost.
Doch so umweltbewusst handhabt es noch lange nicht jeder. „Rund 30 000 Tonnen Gerätebatterien werden jedes Jahr in Deutschland verkauft. 2002 sind 11 256 Tonnen verbrauchte Batterien und Akkus zurückgelaufen“ , erzählt Richter. Es sei davon auszugehen, dass noch mal so viele Tonnen im Müll landen, der Rest vielleicht irgendwo im Keller liegt, fährt er fort. Das soll sich ändern, zumal seit fünf Jahren verbrauchte Batterien dem Rücknahmesystem zugeführt werden müssen. (hoe)