Wer das Barockschloss Rammenau seit den letztjährigen Leinentagen nicht mehr besucht hat, wird die Anlage kaum wieder erkennen. Schließlich fanden hier in den vergangenen Monaten umfangreiche Bauarbeiten statt, durch die die Schlossanlage wieder näher an ihren ursprünglichen Zustand herangeführt werden sollte. Bereits beim Betreten der Schlossanlage dürfte den Besuchern das komplett veränderte “Antlitz„ der Freifläche zwischen Meierhof und Hauptgebäude (dem so genannten “Ehrenhof„) auffallen. “Hier wurden alle Kleingehölze, die Wechselbepflanzung sowie die Vase in der Mitte des Rondells entfernt„, erklärt Andrea Krieger vom Sächsischen Immobilen- und Baumanagement (SIB). Dafür erhielten die restaurierten Sandsteinskulpturen, die Apoll, Merkur sowie die vier Jahreszeiten verkörpern, ihre ursprünglichen Plätze zurück. Die Wege wurden befestigt, die Eingangsbereiche vor den Kavalierhäusern neu gepflastert. Vier nach historischen Fotografien angefertigte Bänke laden jetzt zum Verweilen ein. In die Erneuerung der Außenanlagen des Barockschlosses Rammenau investierte der Freistaat Sachsen laut Andrea Krieger 480 000 Euro, insgesamt flossen seit der Wende circa 15 Millionen Euro in das überregional bedeutsame Kulturdenkmal.

Während der zu den Leinentagen angebotenen Schlossführungen können die Besucher auch einen Blick in das “Grün-Rote Zimmer„ werfen, dessen Restaurierung im Juli abgeschlossen wurde. “Ziel dieser Arbeiten war es, die authentische Innendekoration wieder erlebbar zu machen„, so Andrea Krieger vom SIB. Der übermalte Wandsockel wurde zu diesem Zweck mit modernster Lasertechnologie behandelt, die die ursprüngliche Malerei Stück für Stück wieder zum Vorschein brachte. “Eine manuelle Freilegung hätte zu schweren Schäden geführt„, erklärt die Sprecherin des Staatsbetriebes. Zum Vorschein kamen fast raumhohe Rankenmotive sowie Darstellungen exotischer Vögel, die Jahrzehntelang unter nachträglich aufgebrachten Farbschichten verborgen waren und nun ihrer Entdeckung durch die Schlossbesucher harren. Das Festprogramm ist Internet unter www.barockschloss-rammenau.com abrufbar.ume1