ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

Auszubildende springen übers Arschleder

Spremberg/Hoyerswerda. Die Lausitzer Energie Bergbau AG (Leag) ehrt besonders erfolgreiche Auszubildende mit einer Tradition: dem Sprung über das Arschleder. Dabei handelt es sich nach Auskunft der Pressestelle um ein ledernes Kleidungsstück, das früher zur Arbeitskluft zählte und noch heute zur Paradeuniform der Bergleute gehört. René Wappler

Sieben von 355 Auszubildenden springen am Freitag, 13. Januar, im Rahmen einer Festveranstaltung im Industriepark Schwarze Pumpe über das Arschleder. Wie Pressesprecherin Kathi Gerstner mitteilt, haben alle 110 Auszubildenden des ersten Jahres haben ihre Probezeit erfolgreich bestanden. Sie begehen an diesem Abend den Eintritt in den Beruf mit einem Sprung über ein Schleifenband. Dieser Sprung soll zugleich den Übergang in einen neuen Lebensabschnitt symbolisieren.