(skl) Die Stadtverwaltung Hoyerswerda sucht Kandidaten für die „Günter-Peters-Ehrennadel“ 2019. Die Auszeichnung wird alle zwei Jahre an eine Person oder Organisation verliehen, die sich besonders ehrenamtlich engagiert.

Bürger können bis zum 12. September Vorschläge einreichen. Eine Voraussetzung: Kandidatinnen und Kandidaten und auch Vereine oder Verbände müssen aus Hoyerswerda sein. Über den Titel entscheidet der Stadtrat. Die Ehrung findet am 5. Dezember statt, dem Internationen Tag des Ehrenamtes. Der Titel wird seit 1999 vergeben. Titelträger sind unter anderem Heinz-Dieter Tempel, Gertrud Winzer, Eberhard Kneschke sowie die bereits verstorbenen Horst-Dieter Brähmig, Lutz Michlenz und Viktor Strzodka. Vorschlagsberechtigt sind alle Hoyerswerdaer, sowohl Bürger als auch Vereine und Verbände. Namensvorschläge mit einer kurzen Begründung können mit dem Kennwort „Günter-Peters-Ehrennadel 2019“ an die Stadtverwaltung (Frentzel-Straße 1 in Hoyerswerda) eingesandt werden.