ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:04 Uhr

Nahverkehr der Zukunft
Aus der Lausitz mit der S-Bahn bis nach Dresden

 Die sächsische Landeshauptstadt Dresden, könnte mit den versprochenen Elektrifizierungen von Bahnstrecken und deren Ausbau für höhere Geschwindigkeit, viel näher an die Lausitz rücken.
Die sächsische Landeshauptstadt Dresden, könnte mit den versprochenen Elektrifizierungen von Bahnstrecken und deren Ausbau für höhere Geschwindigkeit, viel näher an die Lausitz rücken. FOTO: Menschner
Hoyerswerda. Die Verbesserung der Bahnverbindungen nach Berlin und Dresden ist wichtiger bestandteil des Kohlekompromisses, der der Lausitz eine wirtschaftliche Perspektive sichern soll. Dazu hat der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) interessante Pläne vorgelegt.

Der öffentliche Personenverkehr in der Lausitz soll in den kommenden Jahren kräftig belebt werden. Dazu holt jetzt auch der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) längst vorhandene Pläne aus der Schublade.

Mit dem Verkehrsverbund, der seinen Schwerpunkt in und um die Landeshauptstadt Dresden, im Landkreis Meißen und in der Sächsischen Schweiz bis zum Osterzgebirge hat, reicht mit seinen Linien bis nach Hoyerswerda, Bautzen und Kamenz. Der Verband hatte bereits im Frühsommer vorigen Jahres ein Konzept für eine S-Bahn Elbe-Lausitz vorgestellt.

„Mit der Elektrifizierung der Strecken Dresden – Görlitz und Dresden – Kamenz wird die Grundlage geschaffen, zukünftig Bautzen und Kamenz mit der S-Bahn an Dresden anzubinden“, sagt VVO-Geschäftsführer Burkhard Ehlen.

In einem zweiten Ausbauschritt der S-Bahn sie dann die Wiederaufnahme des Personenverkehrs zwischen Kamenz, Bernsdorf und Hoyerswerda geplant. Zudem ermögliche die vorgesehen Erhöhung der Streckengeschwindigkeit nach Hoyerswerda über Ruhland als auch über Kamenz eine Verkürzung der Fahrzeit zwischen dem nördlichen Verbundgebiet und der Landeshauptstadt Dresden.

 Neue Strecken durch die Lausitz und nach Dresden. Der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) hat schon konkrete Pläne. Voraussetzung aber ist der Ausbau der Strecken.
Neue Strecken durch die Lausitz und nach Dresden. Der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) hat schon konkrete Pläne. Voraussetzung aber ist der Ausbau der Strecken. FOTO: Verkehrsverbund Oberelbe GmbH
(si)