(pm/rw) Die Mitteilung eines aufmerksamen Bürgers hat am Sonntag gegen 3 Uhr zur Festnahme eines Einbrechers in Hoyerswerda geführt. Der Zeuge wählte den Notruf der Polizei, da er einen jungen Mann dabei beobachtete, wie dieser soeben mit einer Taschenlampe „bewaffnet“ in das Lutherhaus bei der Johanneskirche einbricht. Die Polizei war schnell vor Ort und konnte einen 30-jährigen Deutschen festnehmen. Dieser hatte sich zuvor über ein Fenster gewaltsam Zutritt in das als Gemeindehaus und das als Winterkirche genutzte Objekt verschafft. Das Einbruchswerkzeug wurde sichergestellt. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 20  Euro beziffert.