(pm/rw) Nach einem Bürgerhinweis ist am Freitagabend ein 31-jähriger Fahrer eines Pkw auf der Autobahn 4 angehalten und kontrolliert worden. Dieser war von Görlitz in Richtung Dresden unterwegs und durch eine sehr unsichere Fahrweise aufgefallen. Teilweise hatte der Autofahrer beide Fahrspuren genutzt, teilt die Polizeidirektion Görlitz mit. In Höhe der Anschlussstelle Bautzen-West setzte eine Streife dem Treiben ein Ende.

Der Alkoholtest brachte ein Ergebnis von rund 2,2 Promille zu Tage. Damit war die Fahrt zu Ende und die Polizisten begleiteten den Mann zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Der Führerschein wurde sichergestellt.