(cw) Die Stadt Hoyerswerda hatte Anfang Mai eine 7100 Quadratmeter große Grundstücksfläche zwischen der Straße A und der Straße E im Freibereich zwischen dem Gewerbegebiet Am Autopark und dem Industriegebiet Zeißig öffentlich zum Kauf ausgeschrieben. Für den Kauf der Fläche bekundete eine Bietergemeinschaft – bestehend aus den beiden schon in der Stadt ansässigen Unternehmen Bikepoint Wiesner und Background events und more – ihr Interesse. Demnach wollen die Unternehmen auf dieser Fläche stilistisch ähnliche Neubauten als Ausstellungs-, Verkaufs- und Lagerräume errichten. Das Fahrradfachgeschäft Bikepoint will sich auf dieser Fläche vergrößern und zusätzlich eine Radteststrecke für Probefahrten anbieten.

Für den Verkauf der kommunalen Grundstücksfläche zum aktuell gültigen Bodenrichtwert von 14 Euro pro Quadratmeter gab der städtische Verwaltungsausschuss grünes Licht.