ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Aufräumen im Muskauer Park

Bad Muskau.. Die Arbeiten zur Beseitigung der Schäden nach dem Orkan Kyrill im Fürst-Pückler-Park Bad Muskau werden noch bis ins Frühjahr hinein dauern. Dies betonte Parkmeister Bernd Witzmann auf RUNDSCHAU-Nachfrage. Vor allem der Bergpark sei besonders betroffen. Regina Weiß

„70 bis 80 Bäume werden wohl in Mitleidenschaft gezogen worden sein“ , so Witzmann.
Dabei reiche die Spanne von „Bäumchen“ bis hin zu historisch wichtigen und über 150-jährigen Exemplaren. „So hat es auch eine historische Buche im Bereich der Bergschen Kirchruine erwischt. Um solche Bäume ist es natürlich besonders schade“ , so Bernd Witzmann.
„Einige Bäume hat der Sturm auch so umgeworfen, dass die Kronen auf private Grundstücke reichten. Glücklicherweise ist nichts weiter passiert. Aber den Leuten saß natürlich ganz schön der Schreck in den Gliedern“ , so Witzmann weiter.
„Die Bäume müssen nun zersägt werden, dann gilt es Böschungen zu begradigen, und auch Neupflanzungen werden vorgenommen“ , so der Muskauer Parkmeister.
Das Gesamtbild müsse erhalten werden. Deshalb sei es besonders wichtig, dass an den Stellen, wo historisch wichtige Bäume umgestürzt sind, auch Neupflanzungen vorgenommen werden.