| 02:42 Uhr

Auf vier Pfoten über Wippe und Mauer

Zum Parcours des Seenland-Cup gehört auch der Slalom.
Zum Parcours des Seenland-Cup gehört auch der Slalom. FOTO: dpa
Hoyerswerda. Das Trainingsgelände des Hoyerswerdaer Hundesportvereins "Pfote drauf" verwandelt sich an diesem Wochenende in einen riesigen Parcours mit Wippen, Tunneln, Mauern und vielen anderen Hindernissen. Grund ist der am Samstag und Sonntag stattfindende Lausitzer Seenland-Cup. Anja Hummel

Madlen Berg vom Hundesportverein erklärt, dass es bei dem Agility-Hundesport-Wettkampf darum geht, "den Parcours möglichst schnell und fehlerfrei zu durchlaufen". Auf dem Turnier, welches seit zwei Jahren fest im Terminkalender des Vereins steht, tummeln sich Hundesportler und deren Vierbeiner aus ganz Deutschland - von Anfängern, Fortgeschrittenen bis hin zu Parcours-Profis. Aus dem heimischen Verein werden sechs "Starter-Pärchen" mitmischen.

Am wichtigsten für den Erfolg ist der Gehorsam der Hunde, sagt Madlen Berg. "Leckerlis oder Spielzeug sind im Wettkampf nicht gestattet. Der Hund muss sich also trotz vieler Menschen und anderer Hunde stark konzentrieren können." So müssen sie zum Beispiel über eine Wippe laufen, einen Slalom absolvieren oder über eine Mauer springen. "Dabei zeigt der Besitzer dem Hund vorher an, welches Gerät er nehmen soll", beschreibt Madlen Berg den Parcours-Ablauf.

Besucher sind herzlich willkommen und können sich besonders auf den Anblick der verschiedensten Hunderassen freuen. Prinzipiell können nämlich alle Hunde teilnehmen. Hundebesitzer selber können neue Trainingsansätze für ihren Liebling kennenlernen. "Es ist einfach interessant zu sehen, was Hunde imstande sind zu leisten", fasst es Madlen Berg zusammen.

Lausitzer Seenland-Cup, Samstag, 8. Oktober, und Sonntag, 9. Oktober, von jeweils 9 bis 16 Uhr, auf dem Trainingsgelände in der Heinrich-Heine-Straße 49a in Hoyerswerda