| 02:41 Uhr

Auf Großvaters Spuren im Dorfmuseum

"Hallo, hallo – wer spricht da?" Die siebenjährige Eve aus Sangerhausen ging im Dorfmuseum Zeißholz auf Erkundung der Geschichte. Fast 100 Jahre alt ist dieses Telefon.
"Hallo, hallo – wer spricht da?" Die siebenjährige Eve aus Sangerhausen ging im Dorfmuseum Zeißholz auf Erkundung der Geschichte. Fast 100 Jahre alt ist dieses Telefon. FOTO: Hirschfeld/hir1
Zeißholz/Bernsdorf. Zum 11. Dorffest in Zeißholz kam am vergangenen Samstag auch Eve angereist.Die Siebenjährige und ihre Familie aus Sangerhausen begaben sich auf die Spuren von Eves Opa. hir1

Peter Michta hatte einst ab 1974 das Dorfmuseum mit aufgebaut. Bereits im Jahr 1401 hat das heutige Dorfmuseum Zeißholz als Hof existiert. Das Gehöft stellt heute noch einen der ältesten Dreiseithöfe der Oberlausitz dar. Heute erzählen die Gebäude und die Exponate darin über das harte Leben sorbischer Familien und Bergarbeiter der letzten Jahrhunderte. Zeißholz trug früher den sorbischen Namen Zisow.

Eve aus Sangerhausen fand den Rundgang durch das Museum sehr spannend. Ein Telefon aus den 1920er-Jahren hatte ihr es besonders angetan. Spricht da jemand am Apparat? Kein Anschluss unter dieser Nummer.