| 11:21 Uhr

Auf der Jagd nach den Geistern

Knappenrode/Hoyerswerda. Gemeinsames Gruseln am Montag in der Energiefabrik, im Zoo und mit dem Karneval Club Gruseln ist am Montag wohl Pflicht. Zumindest bei den Besuchern der Energiefabrik Knappenrode, des Zoos Hoyerswerda sowie des Vereinssitzes vom Hoyerswerdaer Karneval Club Gelb Blau 1997. Dort nämlich soll es zu Halloween mächtig spuken.

"Auf der Jagd nach dem Fabrikgeist"

Unter diesem Motto sind mutige Kinder und Eltern am Montag von 18 bis 20 Uhr in die Energiefabrik Knappenrode eingeladen. Eine so große und alte Fabrik hat natürlich auch eine lange Geschichte.

Diese kann an dem Tag erkundet werden - immer mit dem bangen Gefühl, ob der Fabrikgeist nicht gleich mal um die Ecke schaut. Bei dieser "NachtSchicht II." tauchen die Kinder ein in die mystische und eindrucksvolle Atmosphäre der Fabrik. Nur durch das Licht der Taschenlampen erstrahlt, wird gemeinsam der Fabrikgeist gesucht.

In einer von Nebel durchzogenen und vereinzelt von Lichtblitzen erhellten Fabrik ist mit Spuk und Grusel zu rechnen. Doch die Mitarbeiter der Energiefabrik versichern: "Unser Fabrikgeist ist ein lieber. Da er seine Erinnerungen verloren hat, ist er auf die Hilfe der kleinen Besucher angewiesen. Ob sie ihm helfen können?"

Und wie es sich an Halloween gehört: (Gruselige) Verkleidung ist ausdrücklich erwünscht!

Für diese Veranstaltung sollte ebenso an festes Schuhwerk sowie die Taschenlampen gedacht werden.

Um Anmeldung wird gebeten: Tel. 03571 6095540 oder info-energiefabrik@saechsisches-industriemuseum.com.


Gruseln im Zoo

Der Zoo Hoyerswerda begeht am Montag ab 17 Uhr gemeinsam mit kleinen Hexen, Geistern und Monstern seine jährliche Halloween-Party. Bei einer Tour durch den gruselig dekorierten Zoo können die Besucher an mehreren Stationen ihre Nerven auf die Probe stellen. Es warten immer wieder aufregende Mutproben, wie kuriose Insekten zu berühren oder in Kästen mit mysteriösem Inhalt zu fassen. Besonders schaurig wird es im Gruseltunnel vor der Trampeltieranlage. Über eine Strecke von zehn Metern in Dunkelheit ist besonderer Mut gefragt, um an greifenden Händen, hängenden Wesen und anderen beängstigenden Scheußlichkeiten vorbeizukommen. Zu basteln gibt es natürlich auch etwas und wer möchte, kann sich an diesem Tag ein schaurig schönes Gesicht schminken lassen. Wem das alles zu gruselig ist, der kann sich am Lagerfeuer ein leckeres Stockbrot zubereiten oder die große Feuershow der Cottbuser Altstadthexen zum Abschluss, um 18.45 Uhr, auf der Terrasse des Sambesi bestaunen.

Verkleidungen, Taschenlampen und Laternen sind an diesem Abend ausdrücklich erwünscht. "Alle Kinder, die im Kostüm kommen, erhalten den reduzierten Eintrittspreis von drei Euro", verrät Stefanie Jürß von der Zoo, Kultur und Bildung Hoyerswerda gGmbH .

Eingeladen sind alle - ob groß oder klein, ob jung oder alt, ob als Monster oder nicht. Der Zoo empfiehlt, die Zookasse bereits ab 16 Uhr zu passieren, da sich vor Veranstaltungsbeginn längere Besucherschlangen bilden können.


Spektakel mit dem HKC

Am kommenden Montag lädt auch der Hoyerswerdaer Karneval Club Gelb Blau 1997 e.V. alle kleinen und großen Gruselfans zu einem schaurigen Halloween-Spektakel ein. 16 Uhr beginnt die Führung durch das "Gruselkabinett" des HKC, informiert Andreas Kubale, der Präsident des HKC. Dabei können alle Interessierten die zahlreichen Requisiten, geheimnisvolle Bühnenaufbauten und furchterregende Kostüme bewundern. Um dies noch spannender zu machen, erfolgt diese Führung in den dunklen Geheimgängen. Daher sollte die Taschenlampe zur notwendigen Ausrüstung gehören. Der Treffpunkt ist dazu in der Bonhoefferstraße 7.

Anschließend begeben sich alle Halloween-Freunde durch das Stadtzentrum und den Wohnkomplex III zum Vereinshaus in der Heinrich-Mann-Straße 2. Auf diesem Weg sollten natürlich ausreichend Süßigkeiten gesammelt werden. Im Vereinshaus startet dann um 17 Uhr die Halloween-Party, mit Kinderbeschäftigung und buntem Programm. Für entsprechende Verpflegung ist natürlich gesorgt.

Vor Ort werden dann die schönsten und gruseligsten Kostüme der kleinen und der großen Teilnehmer prämiert. Selbstgeschnitzte und mitgebrachte Halloween-Kürbisse sind gern gesehen und werden ebenfalls bewertet.


Halloween heute in Lauta

Die Freunde der Freiwilligen Feuerwehr Lauta veranstalten am heutigen Freitag ab 16 Uhr eine Halloweenparty mit viel Spaß, Musik und vielen Leckereien auch für die Kleinen. Um 19.30 Uhr startet ein Fackelumzug an der Karl-Liebknecht-Straße 32.


Grusel in Tornow morgen

Im Lautaer Ortsteil Torno wird am Samstag, 29. Oktober, ab 15 Uhr Halloween für Groß und Klein gefeiert. Veranstalter ist der Kultur- und Traditionsverein Torno. Die Besucher erwarten Gruselspiele, fetzige Musik, eine gruselige "Hexen- und Geisterstunde" mit dem Carpe Diem Team der Kreativen Freizeitwelten sowie eine Bastelstraße mit dem Natz aus Hoyerswerda, Kinderschminken, Leckeres aus der Hexenküche, Stockbrot am Feuer sowie ein Fackelumzug.