Erstmals gab es nur einen Zweikampf, denn das Lessing-Gymnasium beteiligte sich nicht. Die Fachlehrer hatten sich einiges ausgedacht, um die Schüler zu testen. So mussten die Gymnasiasten Fragen zu Hörspielen und Texten beantworten und sich in Sachen Grammatik auf den Zahn fühlen lassen. In Englisch belegte Lydia Czöpitz von Johanneum den ersten Platz vor Monique Morgenstern (2.) und Rico Neugärtner (3.) (beide Foucault-Gymnasium). Im Fach Latein gab Elisabeth Leue (Johanneum) die beste Arbeit ab. Den zweiten Platz teilen sich Anne Deutschmann (Foucault-Gymnasium) und Markus Hantschke (Johanneum). Im Russischen schnitten die Johanneums-Schüler Antje Hubrich (1.), Sandra Luft (2.) und Paul Münch (3.) am tollsten ab. Bester Französisch-Schüler wurde Philipp Czapik (Johanneum) vor Nicole Drechsler (2.) und Bernhard Krüger (3). (cs)