ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:46 Uhr

Auch Besuch aus dem Land der Olsenbande

Der Däne Christian Anderson (r.) erklärt seine 900er-Yamaha.
Der Däne Christian Anderson (r.) erklärt seine 900er-Yamaha. FOTO: hir1
Lauta. "So viele Biker mit ihren ‚heißen Öfen‘ hat unser Verkehrsgarten noch nicht gesehen", sagt Claudia Jurjanz. Die Chefin der Verkehrswacht, lugt dabei aus ihrem Regenschutz hervor. H. Hirschfeld/hir1

Trotz zeitweiligen Regens wurde es ein Fest der guten Laune. Weit mehr als 130 Motorräder, Trikes und Mopeds waren zum ersten gemeinsamen Bikertreffen der Lautaer "Shoshonen" und der Verkehrswacht gekommen. Am Samstagvormittag stand eine Ausfahrt ins Oberland auf dem Programm. Am Abend gab es im Festzelt so manches Benzingespräch. Da sich die meisten Biker untereinander kennen, war die Wiedersehensfreude entsprechend groß. Der Schützenverein von Lauta/Dorf mit seinen Armbrüsten stattete dem Treffen einen Besuch ab. "Das Schießen war zwar eine schöne Abwechslung, macht aber garantiert bei Sonnenschein und trockenem Wetter mehr Spaß", so Angelika Scholze von den "Shoshonen". Essen aus der Gulaschkanone und Gegrilltes sorgte für gute Laune und zu späterer Stunde im Bikerfestzelt für Gemütlichkeit. Mit etwa 800 Kilometern hatte Christian Anderson aus Dänemark die weiteste Anreise. Der Lehrer ist seit 1972 ein harter Kilometerfresser auf dem Motorrad. Beim Bikertreffen hat er einen Abstecher nach Prag unternommen, sodass er am Wochenende etwa 2200 Kilometer mit seiner 900er-Yamaha fuhr. Mit ihr umrundete Anderson kilometermäßig schon sieben Mal den Erdball.