| 02:40 Uhr

Arbeiterwohlfahrt feiert Jubiläum

Anita Prescher besucht Dora Bachmann. Sie war lange Kassiererin der Awo in Bernsdorf.
Anita Prescher besucht Dora Bachmann. Sie war lange Kassiererin der Awo in Bernsdorf. FOTO: H. Hirschfeld/hir1
Bernsdorf. Der Awo-Ortsverein Bernsdorf wird am 8. September 25 Jahre alt. Geselligkeit zu schaffen, ist eines seiner Anliegen. hir1

So erfreuen sich die inzwischen zur Tradition gewordenen Frühlings- und Sommerfeste einer großen Beliebtheit, auch unter Nichtmitgliedern. Wichtig finden die vorwiegend älteren Menschen die Besuche zu Geburtstagen, die Betreuung im Krankheitsfalle, aber auch wenn ganz einfach mal Redebedarf besteht.

Viele Senioren kommen bei den Kaffeenachmittagen alle zwei Wochen im Haus des betreuten Wohnens in Bernsdorf zusammen. Hier ist Renate Zenker - sie ist eines der Gründungsmitglieder - als Helferin genauso wie Simone Gemeiner aktiv. Es gibt aber auch andere Beispiele eines aktiven Seniorenlebens wie die Verkehrsteilnehmerschulung. Diese wird von Roland Rosenkranz vom ADAC geleitet.

Chefin des Ortsverbandes ist Anita Prescher. Sie freut sich, kürzlich zwei neue Mitglieder gewonnen zu haben. Denn der Nachwuchs steht auch bei diesem Verein nicht Schlange. Das wirkt sich durchaus auch auf die Beitragskassierung aus. Die Kassierer werden nicht jünger. Und der Bankeinzug hat sich nicht durchgesetzt. Dafür ist einer der Gründe, dass die Mitglieder sich über Besuch freuen, um einfach mal zu schwatzen.

Am 20. September gibt es anlässlich des Jubiläums im Vereinshaus "Grüner Wald" eine Feier. Die Ausgabe der Eintrittskarten erfolgt am 17. August und am 7. September jeweils in der Zeit von 13 bis 16 Uhr im betreuten Wohnen an der Pestalozzistraße.