ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:13 Uhr

Geierswalde
Arbeiten am Barbarakanal haben begonnen

Geierswalde. Mit dem Setzen von Leiteinrichtungen ist die Umsetzung des Verkehrskonzeptes am Barbarakanal im Lausitzer Seenland in Angriff genommen worden.

Die Arbeiten zur Umsetzung des Verkehrskonzeptes des 1150 Meter langen Barbarakanals haben mit dem Setzen von Leiteinrichtungen und Tafelzeichen an Land und an der Brücke begonnen. Weitere Tafeln würden im Wasser gesetzt, so Stefanie Klein vom Bergbausanierer LMBV. Die Baustelle werde jetzt im Bereich der Brücke eingerichtet. Mit einsetzendem Baustellenverkehr kann es für Radfahrer zu Einschränkungen auf dem daneben liegenden Wirtschaftsweg kommen. Zudem werden seeseitig zwei Wartestellen für Schiffe mit Gegenverkehr vor der Einfahrt vom Geierswalder und Partwitzer See sowie zwei Kurzwartestellen beidseitig vor der Brücke errichtet. Ende September 2018 sollen die Arbeiten abgeschlossen werden.

Der Barbarakanal verbindet den Partwitzer und den Geierswalder See, der zu einer schiffbaren Verbindung ausgebaut wird. Finanziert wird diese Maßnahme durch den Freistaat Sachsen aus Steuermitteln auf der Grundlage des Verwaltungsabkommen Braunkohlesanierung.

(red/dkl)